RKI expects significantly more intensive care patients and deaths

Robert
Robert
The Robert Koch Institute (RKI) assumes that there will be significantly more intensive care patients and deaths in the course of the ever faster increase in the number of corona cases.

More and more people have to be treated intensively, said RKI President Lothar Wieler on Thursday morning in Berlin. He assumes that more and more old people will be affected again in the future.

Die Zahl der Toten werde weiter steigen, so Wieler. Er fügte allerdings hinzu, dass Altenheime und Krankenhäuser ihre Hygienekonzepte verbessert hätten. Das Virus werde dementsprechend nicht mehr so schnell wie im Frühjahr in die Einrichtungen hineingetragen. Aktuell gebe es aber ein „langsames Eindriften“ in diese Institutionen. Insgesamt bezeichnete Wieler die Situation in Deutschland als inzwischen wieder „sehr ernst“. Der RKI-Chef appellierte an alle Bürger, die sogenannten AHA+L-Regeln konsequent zu befolgen. „Die Fallzahlen sind seit Anfang September leider von Woche zu Woche gestiegen.“ Das Ziel des RKI bleibe aber weiterhin, die Fallzahlen so gering wie möglich zu halten.